Knauf Knauf

zurück

Sanierung von Altbestandsdecken

Weiter

Was Sie wissen sollten

Ertüchtigung mit Fireboard

Fireboard

Mit seinen Fireboard-Systemen bietet Knauf hochwertige Brandschutzlösungen auch für spezielle Anforderungen, wie sie vor allem beim Bauen im Bestand immer wieder gefordert sind. Denn wo es um den Schutz von Leben und Werten geht, sind perfekte Systeme gefragt. Der Stellenwert des Brandschutzes hat für Planer und Architekten in den vergangenen Jahren mehr und mehr an Bedeutung gewonnen. Ob bei Neuplanungen oder bei Modernisierung, Sanierung oder Umnutzung im Bestand – Brandschutzkonzepte gelten heute als wichtige Grundlage für Bau- und Nutzungsgenehmigungen.

Der bauliche Brandschutz, gut geplant und exakt umgesetzt, bildet dabei die Basis für die geforderte Sicherheit. Knauf bietet hier mit der Fireboard eine spezielle Brandschutz-Platte an, die gerade im Bereich des anspruchsvollen bautechnischen Brandschutzes ihre besonderen Stärken zeigt. Knauf Fireboard ist eine hochwertige Gipsplatte der Baustoffklasse A1 mit allgemein bauaufsichtlicher Zulassung. Die speziell für den Feuerschutz entwickelte Gipsbauplatte hat einen besonders modifizierten Gipskern und ist mit einem Glasfaservlies ummantelt.

Gerade bei Brandschutzlösungen im Bestand sind oft individuelle konstruktive Lösungen gefragt, etwa wenn es um die Verkleidung von bestehenden, statisch wirksamen Bauteilen geht. Die Formel „2 x 20 = 90“ (das heißt 2 x 20 mm Plattenstärke = 90 Minuten Feuerwiderstandsdauer) und die Erfahrung des Knauf Teams sind die Grundlage auf dem Weg zur optimal abgestimmten Sonderlösung. Damit bieten Knauf Fireboard-Systeme für den hochwertigen Brandschutz eine verlässliche Sicherheit, die Flexibilität für Planung und Nutzung schafft und wirkungsvoll dazu beiträgt, Leben und Werte zu schützen.

Betondecken sind Tradition im Altbestand
  • Betondecken sind Tradition im Altbestand
Sanierung von Betondecken

Betondecken haben in Österreich eine lange Tradition und sind in vielen Altbauten zu finden. Die Problematik dieser Deckenbauart im Falle einer Sanierung ist bekannt:

Meist entspricht die alte Deckensubstanz nicht den gültigen Anforderungen im Bereich des Brandschutzes. Tragende Decken, an die brandschutztechnische Anforderungen gestellt werden, müssen in der Regel sowohl einer Brandbeanspruchung von der Deckenunterseite, als auch von der Deckenoberseite widerstehen. Erreicht die Rohdecke allein nicht die geforderte Feuerwiderstandsklasse, so liefert eine zusätzliche Deckenbekleidung mit Knauf Fireboard in Verbindung mit der Rohdecke den nötigen Brandschutz. Aufbauend auf diesen Erkenntnissen hat Knauf verschiedene Vorzugslösungen für die Sanierung von Betondecken (Ast-Molin-, Stahlbetonrippen- und Massivbetondecke) entwickelt und geprüft.

In Verbindung mit einer genaue Analyse und Bewertung der bestehenden Bausubstanz in der Planungs- und Bauvorbereitungsphase bietet Knauf praxisorientierte Lösungen für eine erfolgreiche Sanierung von Betondecken im Bestand. Bei einem Krankenhaus aus Linz wurde beispielsweise folgende Lösungen gewählt: Die Betonrippendecke mit teilweise innerhalb der Rippen freiliegenden Stahleinlagen musste brandschutztechnisch ertüchtigt werden. Aufgrund von Platzproblemen und zahlreich verlaufenden Installationsleitungen im Deckenbereich und der stabilen Befestigungsmöglichkeiten in der Bestandsdecke wurde direkt eine 25 mm Knauf Fireboard mit einer Fischer Betonschraube FBS 6/5 SK an die Decke in Befestigungsabständen von 25/40 cm geschraubt. Die Decke wurde so auf EI 90 „brandbeständig“ „upgegradet“. Das Institut für Brandschutztechnik und Sicherheitsforschung (IBS) in Linz erteilte für diese Maßnahme eine objektbezogene Brandschutzbeurteilung. Zudem wurden 15 Auszugversuche der Firma Fischer Befestigungstechnik durchgeführt. Jene Öffnungen der Bestandsdecke, die im Unterbereich der Füllsteine Spaltbreiten von mehr als 10 mm aufwiesen sind mit der Spachtelmasse Knauf Uniflott vollständig mit den Füllstein-Unterkanten bündig verschlossen worden. Die Direktbekleidung von Betondecken ist vor allem in Gebäuden mit geringer Raumhöhe häufig die einzig praktikable Möglichkeit, um eine kombinierte brand- und schallschutztechnische Verbesserung zu erwirken. In einem anderen Geschoss sind Trapezbleche als Hilfskonstruktion eingezogen worden, damit die Altbestandsdecke statisch belastet werden konnte. Anschließend wurde eine zweifache Beplankung mit 20 mm Knauf Fireboard vorgenommen, um einen Brandschutz von EI90 zu erreichen. Ein Beispiel von vielen, wir haben die Lösungen mit Knauf Fireboard.

Diese Produkte könnten Sie interessieren

  • Silentboard 12,5 mm
    Silentboard 12,5 mm Die Schallschutzplatte GKF für höchsten Schallschutz im Trockenbau 
  • AQUAPANEL® Cement Board Outdoor, 12,5 mm
    AQUAPANEL® Cement Board Outdoor, 12,5 mm Zementbauplatte mit einem Kern aus Portlandzement und Zuschlagstoffen, mit einem Glasgittergelege beidseitig armiert. Die Enden sind geschnitten und die Kanten verstärkt. 
  • Plattenzuschnitt Fireboard 20 mm
    Plattenzuschnitt Fireboard 20 mm Gipsplattenzuschnitt 
  • Rotband Haftputzgips
    Rotband Haftputzgips Rotband Haftputzgips ist ein besonders standfester, einlagiger, pulverförmiger Brandschutz-Gipsputz gemäß EN 13279-1 für die händische Verarbeitung im Innenbereich. 
  • Blauband Tünich Gips-Dünnputz
    Blauband Tünich Gips-Dünnputz Hochfester, leicht verarbeitbarer, pulverförmiger Dünnputz auf Gipsbasis gemäß EN 13279-1 für händische Verarbeitung. 
  • Blauband Tünich Gips-Dünnputz
    Blauband Tünich Gips-Dünnputz Hochfester, leicht verarbeitbarer, pulverförmiger Dünnputz auf Gipsbasis gemäß EN 13279-1 für händische Verarbeitung. 
  • Multi-Finish plus
    Multi-Finish plus Kunststoffvergüteter, hochfester, besonders gut haftender, pulverförmiger Dünnputz auf Spezialgipsbasis gemäß EN 13279 mit den Eigenschaften einer Spachtelmasse für die ...
  • Multi-Finish M plus
    Multi-Finish M plus Kunststoffvergüteter, hochfester, besonders gut haftender, pulverförmiger Dünnputz auf Spezialgipsbasis gemäß EN 13279, mit den Eigenschaften einer Spachtelmasse für ...
  • AQUAPANEL® Cement Board Indoor, 12,5 mm
    AQUAPANEL® Cement Board Indoor, 12,5 mm Platte mit einem Kern aus Portlandzement und Zuschlagstoffen sowie beschichtetem Glasfasergewebe auf der Vorder- und Ruckseite. Die Enden sind geschnitten und die Kanten ...
  • Miniboard imprägniert
    Miniboard imprägniert Handliche, imprägnierte, universelle Ausbauplatte 
  • Renovierboard
    Renovierboard Imprägnierte, faserverstärkte Gipsplatte. 
  • Platte H 13 (56 Stk./Pal.)
    Platte H 13 (56 Stk./Pal.) Gipsplatten, deren Gipskern gegen Feuchtigkeitsaufnahme spezialimprägniert ist. 
  • Cleaneo Complete
    Cleaneo Complete Cleaneo Complete haben einen umlaufenden Stufenfalz, zur passgenauen Verlegung ohne Fugenverspachtelung und sind in zwei verschiedenen Oberflächendesigns erhältlich. ...

Erfahren Sie hier mehr über Knauf Sanierungslösungen

Dokumentation

Download-Center

Alle wichtigen Informationen finden Sie hier zum Download.

Download-Center öffnen