Knauf Knauf

Holzbau

Weiter

Knauf schafft Mehrwert im Holzbau

Der Holzbau ist im Vormarsch

Holzbau mit Knauf Systemen

Mit neuen Anwendungsbereichen und innovativen Verarbeitungstechnologien revolutioniert Knauf die Holzbaubranche. Knauf transferiert seine Trockenbaukompetenz in den Holzbau und positioniert sich als Systemanbieter. Auch mit neuen Produkten und Systemen bietet Knauf im Holzbau innovative und geprüfte Lösungen und generiert dadurch Mehrwerte, wie höhere Wirtschaftlichkeit und mehr Sicherheit.

Mit Innovationen wie Diamant, Drystar, GIFAfloor oder Silentboard ermöglicht Knauf im Holzbau neue Lösungen, insbesondere im Bereich Brand- und Schallschutz.

Mit Systemlösungen von Knauf haben Sie bei jedem Holzbau-Projekt:

  • mehr Zeitersparnis
  • mehr Kosteneffizienz
  • höhere Wirtschaftlichkeit
  • mehr Sicherheit

Revolution im Holzbau

Holzbau mit Diamant Hartgipsplatte

Mit Knauf Produktinnovationen GIFAfloor und Brio sowie Diamant und Silentboard sind im Holzbau neue Konstruktionen im Deckenaufbau möglich. Haustechnik und Installationen finden sich Deckenhohlraum wieder. Das schafft Raum für Planungsfreiheit, spart Zeit und Geld. Prüfungen für Brand- und Schallschutzkonstruktionen liegen als Knauf Standard in gewohnter Form auf. Das erleichtert Ihnen die Arbeit und sichert gleichzeitig ein hohes Niveau an Professionalität und Qualität.

Knauf Diamant

Mit der Knauf Diamant bietet Knauf eine Hartgipsplatte, die sich durch ihre hohe Oberflächenhärte auszeichnet. Knauf Diamant vereint Vorteile von Gipsplatte und Gipsfaserplatte in einem Produkt. Die Kombination dieser Eigenschaften macht sie zur idealen Platte für den Einsatz im Holzbau, wo Robustheit, Langlebigkeit und Qualität besonders wichtig sind.

Vorteile der Diamant Platte:

  • hohe Stabilität und Stoßfestigkeit, auch bei einlagigen Konstruktionen
  • Feuchtraum geeignet nach ÖNORM B 3410 (kernimprägniert)
  • Überzeugender Schallschutz (bis 70 dB)
  • Schlanke Brandschutzkonstruktion bis EI90, 15 mm EI30, Baustoffklasse A2
  • Geringes Quell- und Schwindverhalten (Dehnungsfuge bei 15 m)
  • Optionale Oberflächenveredelung

Boden

Fußboden
Beeindruckende Schall- und Brandschutzwerte

Vor allem bei Böden und Decken läuft der Holz-/Trockenbau der Massivbauweise bereits in vielen Situationen den Rang ab. Insbesondere in punkto Schall- und Brandschutz und vor allem in Bezug auf Anforderungen an die Statik, kann GIFAfloor von Knauf beeindruckende Werte vorweisen.

GIFAfloor erhalten Sie als linienaufgelagertes Bodensystem mit Nut- und Kammkante in unterschiedlichen Materialdicken, Standard sowie in Individual-Rastermassen. Alle Komponenten sind optimal aufeinander abgestimmt.

Die GIFAfloorplatten werden verlegefertig geliefert. Eine werkseitige Oberflächengrundierung schützt die Platten bei Transport und Verlegung – somit ist volle Strapazierfähigkeit gewährleistet.

GIFAfloor

GIFAfloor
Vorteile GIFAfloor Platten

  • Hohe Belastbarkeit bis 1200mm Stützweite
  • Gute Schalldämmeigenschaften durch hohe Masse und Entkoppelung bei der Montage
  • Nichtbrennbare Tragebene
  • Verwendbarkeit auf unterschiedlichen Tragkonstruktionen
  • Einlagiges Bodensystem
  • Direkt mit Oberbelägen belegbar (vollflächige Verklebung von Massivparkett / Parkettdicke max 2/3 der GIFAfloordicke)
  • Hohe Verlegeleistung durch Plattenmass 600 x 1200mm
  • Sicherer Verbund durch verklebte Nut- / Kammverbindung
  • Geringes Änderungsmass unter Einwirkung hygrothermaler Schwankungen

Herausragende Möglichkeiten für den Holzbau

Stahl-Leichtbau

Neue energetische Herausforderungen, moderne Technologien, komplexe Projekte wie die Sanierung eines Immobilienparks, sowie immer höher werdende Ansprüche in Bezug auf Wohngesundheit und Raumqualität fordern die Baubranche laufend zu innovativen und flexiblen Lösungen.

Die Technologie des Stahl-Leichbaus ermöglicht es Zimmereien, auch bei Projekten mitzubieten, in welchen Nicht-Brennbarkeit ausdrücklich verlangt ist und wo bislang Massivbau die einzige Alternative war.

Zudem ermöglicht das geringe Gewicht der vorfabrizierten Elemente eine Beschleunigung der Bauzeit, ohne dass größere Maßnahmen an den bestehenden Teilen der Gebäude nötig wären, wie dies im Massivbau oft der Fall ist. Und das alles in industriell kontrollierter Qualität.

Bauen mit Brettsperrholz im Geschoßbau

Geschoßbau

Der Holzbau ist in Österreich sehr populär und eng mit dem Trockenbau verbunden - das Leichte Bauen liegt eindeutig im Trend. Zahlreiche Studien belegen und unterstreichen die neuen Möglichkeiten im Holzbau.

Knauf arbeitet in diesem Bereich stark mit der Holzforschung Austria zusammen. Aus dieser Zusammenarbeit entstehen gemeinsame Studien, wie beispielsweise die Aufbereitung einer Planungsbroschüre im mehrgeschossigen Brettsperrholzbau. Diese fasst die Ergebnisse von Forschungsprojekten und baupraktischen Erfahrungen zum Bauen mit Brettsperrholz bis zur Gebäudeklasse 4 aus bauphysikalischer Sicht zusammen.

Sie können hier die Planungsbroschüre " Bauen mit Brettsperrholz im Geschoßbau — Fokus Bauphysik " downloaden. (ca. 14 MB)

hinterlüftete Fassade

Hinterlüftete Fassaden optimieren den Komfort innerhalb des Gebäudes, indem ein Kamineffekt geschaffen wird, durch den warme Luft und Feuchtigkeit abgeführt werden.

Die empfohlene Gebäudehülle ist die Knauf Außenwand mit AQUAPANEL® Technologie mit AQUAPANEL® Cement Board Outdoor (12,5 mm) als eingestellte Konstruktion zwischen den Geschossen mit Einfach- oder Doppelständerwerk.

Diese Produkte könnten Sie interessieren

  • Diamant-Hartgipsplatte 15,0 mm
    Diamant-Hartgipsplatte 15,0 mm Hartgipsplatten aus einem imprägnierten Spezialgipskern mit hochwertiger Kartonummantelung 
  • Silentboard 12,5 mm
    Silentboard 12,5 mm Die Schallschutzplatte GKF für höchsten Schallschutz im Trockenbau 
  • Comfortboard 23
    Comfortboard 23 Gipsplatte zum aktiven Temperaturausgleich für ein ideales Raumklima. Ohne zusätzlichen Platzbedarf und Arbeitsaufwand. In Form von Knauf Comfortboard 23 lassen sich ...
  • AQUAPANEL® Cement Board Outdoor, 12,5 mm
    AQUAPANEL® Cement Board Outdoor, 12,5 mm Zementbauplatte mit einem Kern aus Portlandzement und Zuschlagstoffen, mit einem Glasgittergelege beidseitig armiert. Die Enden sind geschnitten und die Kanten verstärkt. 
  • Fireboard 15 mm
    Fireboard 15 mm Spezial-Gipsplatten, nicht brennbar mit Glasfaservlies. Das Glasfaservlies ist mit Gips beschichtet. 
  • Brio 23
    Brio 23 Gipsfaser-Trockenestrichplatte 
  • AQUAPANEL® Cement Board Floor MF, 33 mm
    AQUAPANEL® Cement Board Floor MF, 33 mm Einschichtiges Zementestrich-Element, mit umlaufender Nut und Mineralfaserdämmplatte kaschiert. Die überlegene Alternative zu Nassestrichen, die für alle Arten von ...

Das könnte Sie interessieren