Knauf Knauf

zurück

Raumhöhen absenkenVerarbeitungstipps

Weiter

Worauf Sie achten sollten

Decken sind ein wichtiger Gestaltungsfaktor von Räumen

Wie kein anderer Bauteil beeindrucken Decken heute durch Originalität, durch differenzierte Gestaltung – und zusätzlich zum optischen Blickpunkt der Raumgestaltung durch ihre bautechnische und bauphysikalische Ausstattung: Sie erfüllen Anforderungen in punkto Brandschutz, Akustik, Wärmedämmung, sorgen für Belüftung, Belichtung, Beleuchtung, beherbergen Lautsprecher, Brandmeldeanlagen, Absaugeinrichtungen für gefährliche Rauchgase – und verstecken im Hohlraum zwischen Rohdecke und Bekleidung oft auch eine begehbare Galerie, welche die regelmäßige Wartung der supermodernen Technik problemlos ermöglicht.

Als bevorzugter Werkstoff für hochkarätige Problemlösungen dieser Art prädestinieren sich Knauf Gips-Systeme und vorgefertigte Knauf Decken-Elemente. Sie lassen sich quasi endlos modellieren und im Konstruktionsaufbau individuell, je nach Bedarf, variieren. Fazit: Moderne Raumgestaltung mit vorgefertigten Decken-Elementen von Knauf lässt sich rationell und wirtschaftlich realisieren.

Knauf Decken direkt befestigen

Knauf Decken direkt befestigen

Statt dem Verputzen von Rohdecken mit Nassmörtel können Knauf Platten über Holzlattenrost direkt an der Decke befestigt werden. Die Holzunterkonstruktion wird als doppelter Lattenrost aus Trag- und Montagelatten hergestellt. Die Lattenquerschnitte betragen 50 × 30 mm.

Die Traglatten werden mittels Knauf Direktabhängern für Holzlatten an der Rohdecke befestigt. Je nach Deckenbeschaffenheit ist für das Befestigen der Direktabhänger geeignetes Befestigungsmaterial zu verwenden.

Bei der Montage dürfen die maximalen Befestigungs- und Lattenabstände nicht überschritten werden.

Tipp: Holz ist ein Naturprodukt — das bedeutet Holz "arbeitet". Daher kann es zur Rissbildung kommen. Besser ist die Verwendung einer Knauf Metallunterkonstruktion.

Verarbeitung

Verarbeitung Rohdecke
  • Die Direktabhänger ermöglichen ein rasches und einfaches Ausrichten der Holzlatten.
  • An die fertig montierten Traglatten werden die Montagelatten mit Knauf Schnellbauschrauben 55 mm befestigt (Maximalabstand beachten).
  • Die Knauf Platten werden mit Schnellbauschrauben 35 mm (Abstand 17 cm) an die Montagelatten befestigt. Dabei müssen die Plattenlängskanten quer zu den Montagelatten gerichtet sein.
  • Es ist darauf zu achten, dass die Plattenstöße bei den Querkanten versetzt anzuordnen sind.
Maximale Befestigungs- und Lattenabstände bei einlagiger Beplankung
Holzlatten (50 × 30 mm) Abstand
Achsabstand Traglatte max. 85 cm
Achsabstand Montagelatte max. 50 cm
- bei Gipsplattenlänge 130 cm oder 260 cm 43,3 cm
- bei Gipsplattenlänge 200 cm 50 cm
Befestigungsabstand Dübel max. 85 cm

Abgehängte Knauf Decken

Abgehängte Knauf Decken

Abgehängte Deckenverkleidungen werden eingesetzt wenn z.B. große Raumhöhen abgesenkt werden sollen oder vorspringende Tragkonstruktionen und Installationsleitungen einfach im Deckenhohlraum verschwinden sollen.

Bei der Verwendung von Dämmstoff im Deckenhohlraum kann außerdem der Schallschutz entscheidend verbessert werden.

Für die Montage von abgehängten Deckenverkleidungen werden überwiegend Metallunterkonstruktionen aus Trag- und Montageprofilen eingesetzt. Die maximalen Befestigungsabstände dürfen dabei nicht überschritten werden.

Verarbeitung

Die Abhängehöhe (Deckenhöhe) wird an den Wänden markiert. Zugeschnittene Knauf UD-Profile mit Knauf Dichtungsband bekleben und entlang der Markierung mit Knauf Drehstiftdübeln im Abstand von 50 cm befestigen.

Knauf Draht mit Öse im Achsabstand mit geeigneten Befestigungsmitteln (je nach Deckenbeschaffenheit) an der Rohdecke befestigen. Öse umknicken.

Knauf Ankerfix Schnellabhänger in den Draht mit Öse einfädeln. Das CD-Profil (Tragprofil) in den Schnellabhänger einhängen und über das UD-Wandprofil fluchtgerecht ausrichten. Mit Hebel fixieren. Bei Bedarf die CD-Profile mit Knauf Profilverbindern verlängern.

Knauf CD-Profile (Montageprofil) durch Knauf Kreuzverbinder rechtwinkelig mit den Tragprofilen verbinden (Achsabstand beachten). Dazu den Kreuzverbinder über dem Tragprofil auf beiden Seiten nach unten biegen und das Montageprofil anbringen.

Knauf Platten 12,5 mm werden mit Knauf Schnellbauschrauben TN 25 mm an die Montageprofile geschraubt. Dabei müssen die Plattenlängskanten quer zu deen Montageprofilen gerichtet sein. Es ist darauf zu achten, dass die Plattenstöße bei den Querkanten versetzt anzuordnen sind. Es erfolgt keine Verschraubung auf den umlaufenden UD-Profilen.

Maximale Befestigungsabstände bei abgehängter Metallunterkonstruktion und einlagiger Beplankung.
Knauf CD-Profile 60 / 27 Abstand
Achsabstand Traglatte max. 100 cm
Achsabstand Montagelatte max. 50 cm
- bei Gipsplattenlänge 130 cm oder 260 cm 43,3 cm
- bei Gipsplattenlänge 200 cm 50 cm
Befestigungsabstand Dübel max. 90 cm

Diese Produkte könnten Sie interessieren:

Das könnte Sie interessieren