Knauf Knauf

zurück

Platten bearbeitenVerarbeitungstipps

Weiter

Worauf Sie achten sollten

Gipsplatten für den Ausbau

Plattenauswahl

Für alle Einsatzbereiche bietet Knauf die passenden Gipsplatten. Von der Standard-Gipsplatte über speziell imprägnierte Platten für Feuchträume bis hin zu Feuerschutzplatten, zum Beispiel für den Dachgeschoss-Ausbau.

Eine wesentliche Rolle für den Einsatzzweck spielt die Gipsplattenstärke und die daraus resultierenden Ansprüche an Schall- und Wärmedämmung sowie Brand- und Feuchtigkeitsschutz. Dünnere Gipsplatten eignen sich lediglich für den einfachen Wandtrockenputz im Innenausbau. Bereits für die Begradigung von inneren Außenwänden sollten 12,5er-Platten verwendet werden. Abhängig von unterschiedlichen Bauvorschriften sind bei Brandschutzanforderungen, z.B. beim Ausbau eines Dachgeschosses, auf jeden Fall 15 mm-Platten erforderlich.

Formatauswahl

Knauf Platten-Formate können nach logistischen Möglichkeiten gewählt werden, d. h. welche lassen sich in dem vorhandenen Fahrzeug transportieren? Wichtig ist auch die Größe der Dachluke bzw. des Treppenhauses. Dazu kommt, ob alleine oder mit Helfern gearbeitet wird. Falls alleine gearbeitet wird, sind kleinere Formate besser zu bewerkstelligen; andererseits kommt man bei Verwendung von raumhohen Platten schneller voran, benötigt aber zumindest einen "Helfer".

Das Plattenangebot von Knauf ist vielfältig – findet man im klassischen Baustoffhandel hauptsächlich großformatige Gipsplatten, mit einer Breite von 1250 mm, so bieten Bau- und Heimwerkermärkte auch kleinformatige Platten an, die dann auch schon mal in einem Mittelklassewagen Platz finden.

Baubiologie als Selbstverständlichkeit

Knauf lässt seine Produkte vom Institut für Baubiologie in Rosenheim (IBR) sowie vom Österreichischen Institut für Baubiologie und -ökologie (IBO) überprüfen

Die Verbraucher von heute erwarten neben einer hochwertigen Produktqualität auch Nachweise über die gesundheitliche Unbedenklichkeit der Produkte, die sie verwenden.

Deshalb wurden schon für fast alle Produktgruppen Prüfkriterien erarbeitet, die in der Lage sind deren unbedenklichen Einsatz im täglichen Leben zu messen. Früher ist dem gesundheitlichen Aspekt zu wenig Beachtung geschenkt worden, da vorwiegend technische Eigenschaften überprüft und bewertet wurden.

Knauf jedoch lässt seine Produkte vom Institut für Baubiologie in Rosenheim (IBR) sowie vom Österreichischen Institut für Baubiologie und -ökologie (IBO) überprüfen, denn was als Selbstverständlichkeit angesehen wird, sollte trotzdem einer regelmäßigen Untersuchung unterworfen werden. Bei der Prüfung werden neben den gesundheitlichen und biologischen Auswirkungen auf den Menschen auch die Umweltverträglichkeit der Produkte bei der Verarbeitung und Benutzung berücksichtigt.

Transport & Lagerung

Plattenwagen Bobby
  • Die Feuerschutzplatte Mini, die Ausbauplatte Super und die Bauplatte Super mit den Idealmaßen 90 × 130 cm passt in jeden Mittelklassewagen.
Der Transport

Alle in den Baumärkten angebotenen Knauf Platten zeichnen sich durch geringes Gewicht und handliche Maße aus. Die Feuerschutzplatte Mini, die Ausbauplatte Super und die Bauplatte Super mit den Idealmaßen 90 × 130 cm passt in jeden Mittelklassewagen.

Die fachgerechte Lagerung

Um Durchhängen und Kantenbeschädigungen zu vermeiden, werden die Platten am besten auf Holzlatten im Abstand von etwa 25 cm gestapelt.

Schritt 1

Platte auf der Sichtseite mit Universalmesser (Cuttermesser) mit Hilfe einer Latte oder Metallschiene anschneiden

Platte auf der Sichtseite mit Universalmesser (Cuttermesser) mit Hilfe einer Latte oder Metallschiene anschneiden ...

Schritt 2

Platte über eine  Kante brechen

... und über die Kante brechen. Dann Karton auf der Rückseite durchschneiden.Für Stirnkantenstoß die Plattenkante mit Universalmesser oder Kantenhobel abschrägen.

Schritt 3

Die Knauf Platten lassen sich aber auch problemlos mit Stichsäge oder Fuchsschwanz zuschneiden

Die Knauf Platten lassen sich aber auch problemlos mit Stichsäge oder Fuchsschwanz zuschneiden.

Schritt 4

Installationsaussparungen werden angezeichnet und entweder händisch mit dem Stichling ausgeschnitten

Installationsaussparungen werden angezeichnet und entweder händisch mit dem Stichling ausgeschnitten ...

Schritt 5

Installationsaussparungen mit dem Knauf Dosenschneider (ein Spezialaufsatz für die Bohrmaschine) herstellen.

... oder mit dem Knauf Dosenschneider (ein Spezialaufsatz für die Bohrmaschine) hergestellt.

Schritt 6

Die Befestigung der Platten auf der Unterkonstruktion erfolgt mittels Schnellbauschrauben.

Die Befestigung der Platten auf der Unterkonstruktion erfolgt mittels Schnellbauschrauben, die mit dem Bauschrauber, Schraubvorsatz Super oder Schraubvorsatz mit rotierendem Tiefenanschlag verschraubt werden.

Knauf Systeme

Knauf Platten können für unterschiedliche Einsatzbereiche verwendet werden. Das Spektrum der unter dem Oberbegriff Trockenbau zusammengefassten Konstruktionen ist sehr breit. Trockenbaukonstruktionen - auch Knauf Systeme genannt - umfassen verschiedene Einsatzbereiche wie Wand, Decke oder Boden. Wandbekleidungen – als Knauf Trockenputz bezeichnet – werden direkt an bestehende Wände (meist Massivwände) geklebt. So erreicht man sehr schnell glatte und saubere Wände.

Möchte man bei bestehenden Außenwänden zusätzlich eine Verbesserung der Schalldämmung erreichen, werden Knauf Vorsatzschalen mit Metallunterkonstruktion (Knauf Profile) eingesetzt. Auf diese Unterkonstruktion werden dann die Knauf Platten geschraubt. Möchte man neue Wände als Raumtrennung errichten, verwendet man Knauf Ständerwände. Dazu wird aus Knauf Profilen eine Unterkonstruktion errichtet, die auf beiden Seiten mit Knauf Platten beplankt wird.

Auch Decken können mittels Knauf Platten bekleidet werden. Möchte man Raumhöhen absenken, können abgehängte Deckenverkleidungen eingesetzt werden. Unter dem Dachgeschossausbau versteht man ganz allgemein eine raumseitige Bekleidung von Sparren, Kehlbalken und Drempel.

Tipp

Bei der Beplankung sollten aus Stabilitätsgründen generell Platten mit einer Stärke von 12,5 mm verwendet werden. Bei anschließender Fliesenverlegung ist eine Doppelbeplankung notwendig, um eine hochbelastbare Wand zu erhalten.

Platten an Unterkonstruktion befestigen

Platten befestigen
  • Auf einer Metall- oder Holzunterkonstruktion die Knauf Platten mit Knauf Schnellbauschrauben befestigen. Immer in der Plattenmitte oder einer -ecke beginnen, um Stauchungen in der Platte zu vermeiden. Mit dem Schraubvorsatz Super gelingt auch die korrekte Versenkung der Schraubenköpfe, die für die anschließende Verspachtelung notwendig ist.

  • Für optimale Fugen werden Knauf Platten (HRAK = halbrund abgeflachte Längskante) direkt, d.h. ohne Zwischenraum, aneinander gesetzt.

  • Achten Sie darauf, dass keine Kreuzfugen entstehen. Das heißt, die Stirnkanten der Knauf Platten sollten einen Versatz von einem Ständerabstand (Achsabstand) haben. Einfache Beplankung wird gewählt, wenn keine besonderen Ansprüche an die Wand gestellt werden.
Richtiges Anschrauben der Beplankung
Schraubenabstände Schraubenlänge
Wand 25 cm Beplanken einer Metallunter-
konstruktion aus
Knauf Profilen
Plattendicke + 1 cm Knauf Schnellbauschrauben
Decke 17 cm Beplanken einer Holzunter-
konstruktion
Plattendicke + 2 cm Schraubvorsatz Super
Beachten Sie: Schraubköpfe müssen abgespachtelt werden, daher ist die korrekte Versenkung der Köpfe wichtig!

Die Oberflächen inklusive Verspachtelung müssen trocken, fest und staubfrei sein.

Durch ein leichtes Überschleifen der Spachtelflächen mit feinem Sandpapier werden geringe Unebenheiten beseitigt und verlaufende Übergänge auf den Plattenoberflächen hergestellt. Der Karton neben den Spachtelflächen darf beim Verschleifen nicht aufgerauht werden.

Nur ein gut vorbereiteter Untergrund...

Untergrund vorbereiten

... führt zum perfekten Ergebnis!

Oberflächenvorbehandlungen sind immer dann durchzuführen, wenn die nachfolgenden Arbeiten (z.B. Verfliesung oder Tapezierarbeiten) sowie die äußeren Bedingungen (z.B. Wasseranfall im Duschbereich) dies erfordern.

Knauf bietet die für den Untergrund richtigen Materialien für eine Vorbehandlung und auch entsprechend abgestimmte Kleber, Fugenmörtel oder Putze. Die Eigenschaften der Materialien sind ideal aufeinander abgestimmt und garantieren ein perfektes Ergebnis.

Grundieren mit Knauf Tiefengrund

Grundieren mit Knauf Tiefengrund

Zum Grundieren wird Knauf Tiefengrund verwendet. Diese Grundierung gleicht das unterschiedliche Saugverhalten der Karton- und Spachtelflächen aus, verbessert die Haftfestigkeit der darauf folgenden Beschichtung und bietet einen zusätzlichen Feuchtigkeitsschutz für die Knauf Platten.

Grundieren mit Knauf Putzgrund

Grundieren mit Knauf Putzgrund

Knauf Platten lassen sich natürlich auch verputzen. Im Knauf Lieferprogramm gibt es eine Reihe hochwertiger, mineralischer Fertigputze. Vor deren Auftrag werden die Platten mit dem Knauf Putzgrund grundiert.

Abdichtung mit Knauf Flächendicht

Knauf Flächendicht

Bei keramischen Belägen, die im Spritzwasserbereich liegen (z.B. Duschecken, Umgebung von Badewannen), ist der Untergrund durch eine vollflächige Abdichtung (z.B. mit Knauf Flächendicht) zu schützen.

Schnittkanten an Rohrdurchführungen und entlang des Bodens sind zu grundieren und vor dem Verfliesen mit einem wasserfesten, elastoplastischen Dichtungsmaterial (z.B. Knauf Silikon Sanitär) zu verschließen.

Wandbelag, Grundierung und Oberflächengestaltung
Gewünschter Wandbelag Vorbehandlung/Grundierung Oberflächengestaltung
Fliesen Knauf Tiefengrund Knauf Produkte zum Verfliesen (Knauf Fliesenkleber, Fugenmörtel, Silikon Sanitär)
Anstriche Knauf Tiefengrund Dispersionsfarbe
Dekorativer Putz Knauf Putzgrund Knauf Putze (Knauf Royal Fertigputz bzw. Easy-Putz, als Roll- oder Reibeputz, Mineralputz Diamant als Reibeputz. Mit Knauf Compact-Color lassen sich alle Putze färben.)
Feuchträume (Bäder und Duschen) Knauf Flächendicht oder Knauf Duschdicht-Set
Knauf Abdichtungen für Feuchträume

Sichere Befestigung von Gegenständen

Für die Befestigung von Gegenständen jeder Art ist es unbedingt notwendig, die geeigneten Befestigungsmittel zu verwenden.

Befestigungsmittel
Belastbarkeit
Bilderhaken Bilderhaken, Belastbarkeit bis 5 kg bis 5 kg
Bilderhaken Bilderhaken, Belastbarkeit bis 10 kg bis 10 kg
Bilderhaken Bilderhaken, Belastbarkeit bis 15 kg bis 15 kg
Universaldübel aus Kunststoff Universaldübel aus Kunststoff, Belastbarkeit bis 20 kg bis 20 kg
Hohlraumdübel aus Metall Hohlraumdübel aus Metall, Belastbarkeit bis 40 kg bis 40 kg
Gipsplatten-Spezialdübel aus Kunststoff Gipsplatten-Spezialdübel aus Kunststoff bis 8 kg
bei 1 x 12,5 mm Gipsplatte
Gipsplattendübel Metall Gipsplattendübel Metall, Belastbarkeit bis 15 kg bei 2 x 12,5 mm Gipsplatte bis 15 kg
bei 2 x 12,5 mm Gipsplatte
Gipsplatten-Klappdübel Gipsplatten-Klappdübel, Belastbarkeit bis 55 kg bis 55 kg
bei 2 x 12,5 mm Gipsplatte

bis 35 kg
bei 1 x 12,5 mm Gipsplatte

Diese Produkte könnten Sie interessieren:

  • Gipsplatten-Klappdübel
    Gipsplatten-Klappdübel Der Gipsplatten-Klappdübel Hartmut ist ein Hohlraumdübel, bestehend aus Metall und Kunststoff mit zugehöriger Schraube (M 5 x 60 mm). 
  • Gipsplattendübel Metall
    Gipsplattendübel Metall Selbstbohrender Metalldübel zur Befestigung in Gipsplatten (Länge 37 mm) 
  • Hohlraumdübel Metall
    Hohlraumdübel Metall Dübel und metrische Schraube mit Linsenkopf aus Stahl. 

Erfahren Sie hier mehr über Knauf Trockenbau-Systeme