KnaufKnauf

zurück

Raumklima

Weiter

Was Sie wissen sollten

Angenehmes Raumklima mit Knauf Klimadecke

Knauf Klimadecke

Klimaflächen haben sich in der Klimatisierung von Räumen als optimale Lösung durchgesetzt. Diese wurden speziell dafür entwickelt, den Raum im Sommer mit „kalter Energie“ und im Winter mit“ warmer Energie“ flächendeckend zu versorgen.

Flächenkühlung und -heizung, die Wasser zirkulieren lässt, ist eine optimale Lösung für ein perfektes Raumklima. Decken, Wände und Böden bieten sich dafür hervorragend an.

Der Grundgedanke bei der Ausführung eines Klima-Systems beruht auf der Überlegung, die Kompensationswirkung strahlender Flächen auszunutzen und die entstehenden Wärmelasten abzuführen. Vor allem die Decke und der Fußboden sind als solche Flächen der größte Wärmekompensator, da diese direkt von oben und unten ohne größere Flächeneinbußen als sogenannte „Stille Kühlung“ fungieren. Betrachtet man beispielsweise die Klimadecke in Kombination mit einer Lüftungsanlage, so stellt sich heraus, dass die Klimadecke, die sensiblen Lasten aus dem Raum abführt und die Lüftungsanlage die latenten Lasten (Feuchtigkeit). Durch diese Aufteilung kann sich die Lüftungsanlage auf die Einbringung von Frischluft konzentrieren und die Energieeinbringung der Klimadecke überlassen. Ergänzend können im Sinne eines gesamten Gebäudekonzeptes die Boden- und Wandflächen klimatisiert werden. Von Vorteil ist, wenn die Auftragsvergabe für die Trockenbau- und Haustechnikleistungen an einen Auftragnehmer erfolgen. Dadurch gibt es keine aufwendige Schnittstellenkoordination und eine eindeutige Gewerke Zuordnung.

Im Sommer kühlt die Klimadecke, im Winter wärmt sie
Summer in the city

Insbesondere an heißen Sommertagen ist die Kühlleistung von (Heiz-)Kühldecken gefragt, da durch eventuell großflächige Verglasungen nicht nur Tageslicht, sondern auch viel Wärme in Räume eindringt. Eine kontinuierliche Temperaturverteilung zwischen den Personen und den Umgebungsflächen wie Boden, Wand und Decke wirkt sich hierbei sehr günstig aus. Durch die gleichmäßige Oberflächentemperatur und dem dadurch entstehenden Strahlungsaustausch bildet sich ein gleichmäßiges Temperaturniveau vom Fußbodenbelag bis knapp unter die Deckenunterseite. Die Raumtemperaturen sorgen im Sommer trotz der hohen Außentemperaturen für ein angenehmes Klima. Zudem wird die Kälte bzw. Wärme über ein geschlossenes Wassersystem transportiert und bietet daher bestmögliche Luftqualität. Der Betrieb der Klimaelemente erfolgt je nach System mit Temperaturen zwischen 16° C und 19°C für Kühlen und 30°C bis 35°C für Heizen. Durch diesen Temperaturbereich spricht man von einem Niedrigenergiesystem, welches sich in den letzten Jahren als Minimierung von CO2-Emissionen erwiesen hat. Bei Bodensystemen zur Raumklimatisierung sind mehrere Varianten möglich: Einerseits Trockenestrichsysteme (wie beispielsweise Knauf Gifatec) auf geeigneten Fußbodenheizsystemen oder Trockenestrichsysteme, die an der Oberseite mit Heiz/Kühlrohren versehen werden. Die dafür benötigten Kanäle werden vor Ort gefräst oder vorgefertigte gefräste Trockenbauplatten verwendet. Die dritte Variante sind modulare Trockenestrichelemente mit bereits integrierten Kühl- /Heizrohren. Schließlich werden auch Systemböden eingesetzt, wie beispielsweise Flächenhohlböden, die mit Heiz/Kühlrohren versehen werden oder die bereits integrierte Kühl-/ Heizrohre enthalten.

Vieles ist möglich

Die Möglichkeit, Raumakustik und tolles Design mit einer Ausführung als Klimadecke mit Brandschutzanforderungen in Form von einem System anbieten zu können, passt perfekt für alle Objekte, die auf Grund ihrer Nutzung eine besondere Sensibilität aufweisen, wie beispielsweise Büro- und Arbeitsräume, Krankenhäuser, Restaurants, Schulen und Kindergärten u.v.m. Dieses System ist auch bestens für eine nachträgliche Adaptierung geeignet und wird auch bei Sanierungen von Gebäuden häufig umgesetzt. So auch beim Büroumbau von Knauf in Wien. So wurden bei der Sanierung des dreistöckigen Gebäudes im gesamten Haus Knauf Cleaneo Akustikplatten verbaut, welche zu Heiz-Kühldecken weiter verarbeitet wurden. Beinahe jedes Büro verfügt über diese angenehme Temperierungsmöglichkeit, dass von den Mitarbeitern sehr geschätzt wird. Die Heiz-Kühldecken erfüllen einerseits höchste ästhetische Ansprüche mit technischer Perfektion und stellen andererseits eine optimale Lösung für alle Objekte dar, die auf Grund ihrer Nutzung eine besondere Sensibilität bezüglich des Raumklimas aufweisen, wie eben beispielsweise Büros. Die geschlossenen Heiz- und Kühldeckensysteme schaffen optimale Temperaturen im Gebäude, erfüllen gleichzeitig ausgefallene architektonische Ansprüche und sind dabei auch noch besonders wirtschaftlich. Was will man mehr?

Diese Produkte könnten Sie interessieren

  • Silentboard 12,5 mm
    Silentboard 12,5 mm Die Schallschutzplatte GKF für höchsten Schallschutz im Trockenbau 
  • AQUAPANEL® Cement Board Outdoor, 12,5 mm
    AQUAPANEL® Cement Board Outdoor, 12,5 mm Zementbauplatte mit einem Kern aus Portlandzement und Zuschlagstoffen, mit einem Glasgittergelege beidseitig armiert. Die Enden sind geschnitten und die Kanten verstärkt. 
  • Plattenzuschnitt Fireboard 20 mm
    Plattenzuschnitt Fireboard 20 mm Gipsplattenzuschnitt 
  • Rotband Haftputzgips
    Rotband Haftputzgips Rotband Haftputzgips ist ein besonders standfester, einlagiger, pulverförmiger Brandschutz-Gipsputz gemäß EN 13279-1 für die händische Verarbeitung im Innenbereich. 
  • Blauband Tünich Gips-Dünnputz
    Blauband Tünich Gips-Dünnputz Hochfester, leicht verarbeitbarer, pulverförmiger Dünnputz auf Gipsbasis gemäß EN 13279-1 für händische Verarbeitung. 
  • Grauband Spachtelputz
    Grauband Spachtelputz Kunststoffvergüteter, leicht schleifbarer, pulverförmiger Dünnputz auf Gipsbasis gemäß EN 13279-1, mit den Eigenschaften einer Spachtelmasse für händische Verarbeitung, ...
  • Multi-Finish plus
    Multi-Finish plus Kunststoffvergüteter, hochfester, besonders gut haftender, pulverförmiger Dünnputz auf Spezialgipsbasis gemäß EN 13279 mit den Eigenschaften einer Spachtelmasse für die ...
  • Multi-Finish M plus
    Multi-Finish M plus Kunststoffvergüteter, hochfester, besonders gut haftender, pulverförmiger Dünnputz auf Spezialgipsbasis gemäß EN 13279, mit den Eigenschaften einer Spachtelmasse für ...
  • AQUAPANEL® Cement Board Indoor, 12,5 mm
    AQUAPANEL® Cement Board Indoor, 12,5 mm Platte mit einem Kern aus Portlandzement und Zuschlagstoffen sowie beschichtetem Glasfasergewebe auf der Vorder- und Ruckseite. Die Enden sind geschnitten und die Kanten ...
  • Miniboard imprägniert
    Miniboard imprägniert Handliche, imprägnierte, universelle Ausbauplatte 
  • Renovierboard
    Renovierboard Imprägnierte, faserverstärkte Gipsplatte. 
  • Platte H 13 (56 Stk./Pal.)
    Platte H 13 (56 Stk./Pal.) Gipsplatten, deren Gipskern gegen Feuchtigkeitsaufnahme spezialimprägniert ist. 
  • Cleaneo Complete
    Cleaneo Complete Cleaneo Complete haben einen umlaufenden Stufenfalz, zur passgenauen Verlegung ohne Fugenverspachtelung und sind in zwei verschiedenen Oberflächendesigns erhältlich. ...

Erfahren Sie hier mehr über Knauf Sanierungslösungen

Dokumentation

Download-Center

Alle wichtigen Informationen finden Sie hier zum Download.

Download-Center öffnen