Knauf Knauf

zurück

Mittelbettkleber

MittelbettkleberKunststoffvergüteter, mittelflexibler, hochbelastbarer Dünn-, Mittel- und Fließbettmörtel.

Mittelbettkleber
  • Mit amtlichem Prüfzeugnis
  • Frostsicher
  • Hohe Verarbeitungssicherheit durch optimierte Wasserrückhaltung des Mörtels
  • Ausgleichen (2 bis 10 mm) und Verkleben in einem Arbeitsgang
  • Extrahaftformel - für saugende und nichtsaugende Fliesen
  • Fließfähig einstellbar, für sichere, vollsatte, druck und frostsichere Einbettung von selbst großen Bodenfliesen

Verbrauch
ca. 3.2 kg/m² - bei 8 mm Zahnung

Details

Einsatzbereich
  • außen
  • innen
Einsatzgebiet
  • Boden
Prüfbescheide & Gutachten
CE
Brandverhalten und Normen

Produkttyp nach Norm

  • EN 12004: Mörtel und Klebstoffe für Fliesen und Platten - Anforderungen
  • C2FE: Schnell erhärtender zementhaltiger Mörtel für erhöhte Anforderungen mit verlängerter offener Zeit

Untergrundvorbereitung

  • Vor dem Verfliesen auf Holzdielenböden oder auf Spanplatten müssen zusätzlich folgende Punkte besonders beachtet werden: Holzuntergründe sind vor Feuchtigkeit zu schützen. Wasserfeste Spanplatten (V100) müssen fest verschraubt, biegesteif und in Nut und Feder verleimt sein. Sie können direkt nur im Wandbereich verfliest werden. Holzdielenböden und wasserfeste Spanplatten sind im Bodenbereich für eine direkte Verfliesung nicht geeignet. Hier sollte vor dem Verfliesen ein Knauf Trockenunterboden verlegt bzw. eine Spachtelschicht (Knauf Fließspachtel Faserflex 15, Mindeststärke 10 mm aufgetragen werden.
  • Der Untergrund muss tragfähig, sauber, trocken, staub- und fettfrei sein.
  • Stark saugende Untergründe wie z.B. Porenbeton, Kalksandstein, etc. mit Knauf Spezialhaftgrund (1:4 mit Wasser verdünnt) grundieren.
  • Saugende Untergründe mit Knauf Tiefengrund vorbehandeln.
  • Nicht oder nur schwach saugende Untergründe, wie Gussasphalt, Zementfaserplatten, etc. mit Knauf Spezialhaftgrund (1:2 mit Wasser verdünnt) grundieren.
  • Holzuntergründe mit Mittelbettkleber (1:1 mit Wasser verdünnt) grundieren.
  • Dichte Untergründe wie z.B. alte Fliesen, Terrazzo und Plattenbelege mit Knauf Spezialhaftgrund (unverdünnt) grundieren.

Untergrund

  • Mittelbettkleber kann auf allen bauüblichen, ausreichend ebenflächigen Untergründen, wie z.B.: Beton, Estrichen, Poren- und Leichtbeton, Gips- und Gipsfaserplatten eingesetzt werden. Putzuntergründe sollen mindestens 1 cm dick und einlagig sein. Festhaftende, wasserfeste Untergrundfarben kräftig aufrauen oder anschleifen. Nichtwasserfeste Anstriche entfernen. Bei Fliesenarbeiten auf Flächen mit einer Fußbodenheizung darf die Heizung nicht eingeschaltet sein, der Untergrund sollte max. 25°C warm und nicht kälter als +5°C sein

Anmischen

  • Mittelbettkleber in sauberes, kaltes Wasser einstreuen.
  • Mischungsverhältnis: 20 kg Mittelbettkleber in ca. 5 l Wasser.
  • Bei Bedarf Konsistenz mit Wasser oder Pulverzusatz regulieren.
  • Sauberes Anmachgefäß und Werkzeug verwenden.
  • Reifezeit: sumpfen lassen.

Verarbeitung

  • Angemischten Mittelbettkleber mit Spachtel oder Glättkelle vollflächig auftragen. Mörtel in der erforderlichen Schichtdicke mit Mittelbettkelle oder Zahnspachtel aufkämmen.
  • Fliesen in das Kleberbett einschieben.
  • Bei Hautbildung (Fingerprobe) Kleber entfernen und neuen Kleber auftragen. Kleberverschmutzungen sofort entfernen.
  • Bei der standfesten Einstellung die Fliesen fest andrücken bzw. anklopfen. Bei der Verwendung als Fließbettmörtel entfällt das Festklopfen.

Ergänzende Hinweise

  • Folgearbeiten erst nach vollständigem Austrocknen der Grundierung durchführen.
  • Eine CE-Kennzeichnung ist seit dem 01.04.2004 für Dünnbettmörtel gesetzlich vorgeschrieben und dient als "Warenpass" für den freien Warenverkehr in Europa.

Lagerfähigkeit
min. 12 Monate

Entsorgung
Entsorgung gemäß den behördlichen Vorschriften.

Anwendungstechnische Daten

Verarbeitungstemperatur:   5 °C -   25 °C
Temperaturbeständigkeit:   -20 °C -   80 °C
Reifezeit:   5 Min.
Verbrauch: ca. 3.2 kg/m² - bei 8 mm Zahnung
Verarbeitungszeit: ca. 45 Min. -
Festigkeit nach: ca. 4 Tage
Begehbar nach:   3 Std.
Vollbelastbar nach: > 96 Std.
Boden verfugen nach: > 3 Std.

Materialtechnische Daten

Chemische Charakterisierung: Trockenmörtel aus Zement; Quarzsand, Traß- und Kalksteinmehl als Zuschlagstoffe; Polyvinylacetat- Copolymerisate und Celluloseether als Stellmittel.
Form: pulvrig
Farbe: grau
Geruch: geruchlos
Siedepunkt in °C: Nicht anwendbar.
Schmelzpunkt in °C: Nicht anwendbar.
Flammpunkt in °C: Nicht anwendbar.
Zündtemperatur in °C: Nicht anwendbar.

Sicherheitstechnische Daten / Erste-Hilfe Maßnahmen

Bei Einatmen: - Für Frischluft sorgen. - Bei Beschwerden ärztlicher Behandlung zuführen.
Bei Augenkontakt: - Augen bei geöffnetem Lidspalt mehrere Minuten unter fließendem Wasser abspülen und Arzt konsultieren.
Bei Hautkontakt: - Sofort mit Wasser und Seife abwaschen und gut nachspülen. - Bei andauernder Hautreizung Arzt aufsuchen.
Bei Verschlucken: - Mund ausspülen und reichlich Wasser nachtrinken. - Kein Erbrechen herbeiführen, sofort Arzthilfe zuziehen.
Hinweise für den Arzt: Produkt reagiert alkalisch.

Downloads

Bezeichnung Ausgabe Dokumententyp
Knauf Fachwissen - Verfliesen 2015/10 Broschüre / Ratgeber
PDF
Mittelbettkleber 2013/06 Leistungserklärung
PDF
Mittelbettkleber 2014/02 Sicherheitsdatenblatt
PDF
Mittelbettkleber 2017/08 Produktratgeber
PDF
Ratgeber Verfliesen - Ihr Design, unser Know How 2015/01 Broschüre / Ratgeber
PDF
Mittelbettkleber (Breite: 1922, Höhe: 3333) Produktbild

Produktvarianten

Artikelnummer EAN Bezeichnung
42389 4006379053445 20 kg